KRISE ALS CHANCE – CORONA GUT ÜBERSTEHEN

von | Mrz 20, 2020 | 2 Kommentare

 

Einer der positiven Aspekte dieser Krise, der sich jetzt schon so deutlich zeigt, ist der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft der Menschen. Erstmalig in der Geschichte sitzen wir alle im selben Boot und es freut mich sehr zu sehen, dass doch ein Großteil der Bevölkerung trotz der dramatischen Umstände besonnen bleibt und sich gleichzeitig eine Welle der Humanität ausbreitet. Andererseits gibt es viele, die sich in Angst und Panik versetzen lassen, absurde Hamsterkäufe tätigen und ihre aufgestauten Aggressionen an wildfremden Menschen auslassen. In den Medien liest man eher Zweiteres.

Negative Sensationen lassen sich besser verkaufen! Das war schon immer so. Die gute Nachricht ist: Wir haben die Wahl wofür wir uns interessieren! Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!!! Das ist schon lange keine esoterische Floskel mehr! Dank der modernen neurobiologischen Forschungen wissen wir, dass sich durch negative Gedanken wie Angst, Sorge und Hoffnungslosigkeit die Biochemie in unserem Körper verändert und unser Immunsystem dadurch gehindert wird seinen Job zu machen.

Ich meine damit nicht, mit positivem Denken den Kopf in den Sand zu stecken! Es geht darum seine Aufmerksamkeit auf lösungsorientierte Informationen zu lenken und die positiven Seiten dieser Krise in den Fokus zu rücken. Vielleicht bin ich eine Träumerin, aber ich glaube daran, dass wir Menschen jetzt eine Chance haben grundlegende Abläufe unserer modernen Welt zu hinterfragen und es in Zukunft besser zu machen. Die Natur ist uns wie immer ein Vorbild. So ist es doch sehr beruhigend zu sehen, wie schnell die Luftqualität sich in manchen Ballungszentren verbessert und die Meere sich reinigen, sodass wieder Fische zu sehen sind, wie in Venedig.

Hier meine persönliche TOP TEN Liste der Empfehlungen

 

  • Gelassenheit praktizieren
    Idealerweise täglich meditieren. Das kann JEDER! Es gibt im Internet zahlreich geführte Meditationen. Du kannst dir auch eine Erinnerung am Handy stellen und alle 2 Stunden ein paar Minuten eine bewusste Atempause machen, am besten im Freien, oder zumindest vor dem Fenster.

 

  • Lass dich nicht aus der Ruhe bringen
    Wenn du es mit Menschen zu tun hast, die gerade ausflippen, dann wisse, dass die gerade ihre uralten, innersten Ängste projizieren und vielleicht kannst du sogar ins Mitgefühl gehen.

 

  • Gehe so oft als möglich an die frische Luft
    Alleine, bzw. nur mit Personen aus demselben Haushalt. Besonders das Gehen im Wald hat, durch die Terpene in der Luft, aber sicher auch wegen der besonderen Ruhe eine erholsame und Immunsystem stärkende Wirkung, die sogar im Blut nachweisbar ist.

 

  • Bewege dich, auch wenn du nicht aus deinen 4 Wänden rauskommst
    Auch dafür gibt es online viele kostenlose Anleitungen, falls du da Unterstützung brauchst. Ganz besonders im Wald spazieren gehen, hat nachweislich einen Effekt auf unser Immunsystem.

 

  • Carpe Diem
    Falls du zu den Menschen gehörst, die jetzt mehr Zeit haben, so nütze sie! Tu etwas für dich, womit du Freude hast, oder du, wenn es getan ist stolz sein kannst. Vielleicht ist jetzt die beste Zeit, um in sich zu gehen und Altes zu überdenken. Oder du startest eine lange aufgeschobene Detox-Kur und widmest dich endlich so richtig deinem Körper. Schalte ein oder zwei Gänge runter. Entschleunigung tut uns allen gut.

 

  • Achte auf deine Ernährung
    Unser Körper benötigt gerade in dieser Zeit viele Nährstoffe. Wenn du ein Gemüsemuffel bist, oder keine Lust hast, dir ständig etwas zu kochen, dann sind selbst gepresste Gemüsesäfte eine wunderbare Möglichkeit. Die bekommt man auch runter, wenn sie nicht so toll schmecken 😉. Wichtig ist nur, dass der Gemüseanteil überwiegt und etwas Grünes dabei ist. Natürlich sind auch Smoothies eine gute Sache. Da gilt aber auch dasselbe, wie bei den Säften! Banane, Beeren und vielleicht sogar irgendeine Milch dazu, ist nicht optimal. Eine tolle, sehr günstige und mit wenig Aufwand produzierbare Möglichkeit sind selbst gezogene Sprossen aller Art. Das absolute Superfood!

 

  • Die wichtigsten Nährstoffe für die Stärkung des Immunsystems
    Vit C (Sandorn, Petersilie, Paprika, Kraut, Kiwi, das kann man auch alles roh genießen)
    Vit D (das ist durch die Ernährung nicht genügend verfügbar. Für Präparate lass dich bitte in der Apotheke beraten)
    Zink (Haferflocken, Hülsenfrüchte, Kerne)
    Vit A (in gelbem und orangenem Obst und Gemüse und in dunklem Blattgemüse
    Selen (Paranüsse)
    B-Vitamine (Vollkorn, Weizenkeime, Kerne, Samen, Avocado, Bananen, Erdnüsse)
  • Meine persönlichen Immunboost-Virenabwehr-Superfoods
    Ingwer, Kurkuma, Knoblauch, Manukahonig (oder echten, naturbelassenen Honig) Heidelbeeren, Sprossen, Brokkoli, Stangensellerie und Kraut

 

  • Meine persönlichen Immunboost-Virenabwehr-Getränke
    Heißes, gekochtes Wasser, schluckweise den Tag verteilt trinken
    Heißes Wasser mit frisch gepresster Zitrone oder Orange, Honig, frische Ingwer- und Kurkumascheiben – im Akutfall besonders viel Kurkuma und öfter am Tag trinken.
    Mein Immunboost Shot:  ca. 2 Zehen Knoblauch, 1 Daumennagel Ingwer ein kl. Stk. Kurkuma, 1 Orange durch die Saftpresse und sofort trinken
    Tulsi Tee (indischer Basilikum)

 

2 Kommentare

  1. Liebe Veronika Ritz-Panagiotopulos,

    vielen Dank für die vielen positiven Denkanstöße! Einige der Tipps kann ich wirklich gut nachvollziehen und somit auch in mein tägliches Leben, jetzt vor allem in den eigenen 4 Wänden, einfließen lassen 🙂
    Vor allem für Ihre Empfehlungen wie man seinen Körper zusätzlich stärken kann, ein großes DANKE an Sie!

    Antworten
  2. Vielen Dank für die klaren Worte.
    Ich bin froh, dass es immer noch Träumer/ innen wie Sie gibt auf dieser Welt, da letzlich alles aus einem Gedanken unserer Vorstellung entspringt.
    💝

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.